x
≡ Menü
Über Uns Aktuelles Galerie Kontakt Vertriebsnetz weltweit

Blockbohlenbauweise


Blockbohlenbauweise
Holz-Gebäude - Bauweise basiert auf der Verwendung von Materialien aus Holz. Holzprodukte und Strukturen sind zuverlässig, langlebig und umweltfreundlich. Die Geschichte des Blockbohlenhauses verfügt über mehrere Jahrtausende.
Bei einem Holzhaus gibt es unterschiedliche Bauformen. Das sind Umgebindehäuser, Blockhäuser und auch Häuser, die in Holzständer- oder auch Holztafelbauweise errichtet werden. Der Unterschied zwischen diesen Bauweisen liegt zum einen im Aussehen, zum anderen im Holzanteil, der in den Außenwänden zu finden ist. Der Unterschied ist vor allem bei einem Vergleich zwischen dem Blockhaus und dem Umgebindehaus besonders deutlich. Während das Blockhaus vollständig aus Holz hergestellt wird, besitzen die Umgebindehäuser in der Regel nur einen Holzrahmen. Es werden nicht nur Einfamilienhäuser aus Holz errichtet, sondern auch ganze Wohnblöcke.

Wohnblock aus Holz


Das Blockbohlenhaus nimmt von Tag zu Tag einen höheren Stellenwert bei Bauherren ein. Es dient nicht nur als Wohnort, sondern vielmehr als Wohlfühloase und Quelle der Regeneration. Und diese Funktionen erfüllt vor allem ein Blockbohlenhaus, da es aus einem lebendigen Produkt gebaut worden ist. Holz lebt und „atmet".
Holz ist ein natürlicher und nachwachsender Rohstoff, der sich ausgezeichnet zum Bau von Wohnhäusern eignet. In diesen Blockbohlenhäusern lebt man gesund. Gerade für Familien mit kleinen Kindern ist das Blockbohlenhaus eine gesunde Alternative zu der Massivbauweise.
Man kann ein Blockbohlenhaus entweder selber bauen oder auch auf Fachleute zurückgreifen. Für alle, die nicht so viel Erfahrung im Bauwesen haben, empfiehlt es sich von den Fachleuten und Herstellern beraten lassen.



Das Holzhaus erlebt in den letzten Jahren eine wahre Renaissance. Holz als Baumaterial ist modern und traditionsreich zugleich. Obwohl die Blockbohlenhäuser schon seit Jahrhunderten gebaut werden, sind Verarbeitung, Technik und Aussehen einem steten Wandel unterzogen. Das Besondere am Blockbohlenhaus ist, dass sein Baustoff universell einsetzbar ist. Jeder Haustyp realisierbar: vom kleinen Blockbohlenhaus für eine Person bis zu den Wohnblöcken und extravaganten Trendsetter-Wohnskulpturen.

Das Blockbohlenhaus atmet. Holz als Baumaterial hat eine bemerkenswerte Fähigkeit zur Sauerstoffdurchlässigkeit. Man fühlt sich in einem Blockbohlenhaus am Tag und in der Nacht wohl, im Vergleich zu den Massivgebäuden haben die Blockbohlenhäuser einen positiven Einfluss auf die Gesundheit der Bewohner.
Ein Blockbohlenhaus ist für einen Bauherren günstiger, als ein Haus aus anderen Materialien. Die Blockbohlenhäuser brauchen keinen Innenausbau, das Fundament und die Montagearbeiten sind günstig. Nach dem Aufbau verbrauchen die Blockbohlenhäuser weniger Energie für die Heizung. Holzwände haben bessere Wärmeisolationseigenschaften, als die aus Ziegel und Beton mit der gleichen Stärke. Die Blockbohlenhäuser haben keine Zugluft, wenn sie von Profis aufgebaut werden. Dank diesen einzigartigen Eigenschaften ist es in Ihrem Blockbohlenhaus im Winter warm und im Sommer wohl kühl.



Holz benötigt keine spezielle Ausrüstung: es ist selbst schön. Schönheit der alten Häuser fasziniert immer noch.
Ein weiterer Vorteil eines Blockbohlenhauses ist das Fehlen der Baufeuchte, was bei den gemauerten Massivhäusern problematisch werden kann. Man kann gleich nach dem Aufbau eines Blockbohlenhauses in das Haus einziehen und ein gutes Raumklima genießen, weil es größtenteils in Trockenbauweise errichtet wird.

Die Architektur ist sehr schnell erstellt. Bei einem gewöhnlichen Massivaus muss man eine Trocknungszeit einplanen. Das Blockbohlenhaus wird hingegen ohne Verzögerungen durchgehend errichtet. Außerdem ist der Rohstoff Holz sehr variabel. Von der Form her lässt sich das Haus ganz nach Wünschen und Anforderungen des Bauherren errichten. Dabei kann jedes Blockbohlenhaus absolut einzigartig sein. Holz als Baustoff ist zudem sehr leicht. Es stellt praktisch fast keine Anforderungen an die Tragfähigkeit des Untergrundes.

Bodenplatte im Winter


Es gibt eine Gruppe der Leute, die die Behaglichkeit eines Blockbohlenhauses mögen, und die Außenansicht jedoch nicht. Der Aufbau kann aber so erfolgen, dass man von außen nicht erkennt, dass es sich um ein Blockbohlenhaus handelt. Es empfiehlt sich auch ein Blockbohlenhaus aufzubauen, wenn die Bauherren anteilig in Eigenregie arbeiten möchten. Holz lässt sich einfacher bearbeiten, als die anderen Baumaterialien. Auch das Vergrößern von Räumen durch das Versetzen der Wänden, ist hier einfacher durchzuführen.
Das Blockbohlenhaus bietet viele Vorteile gegenüber den Häusern in heutiger Massivbauweise. Man wohnt in einem gesunden, natürlichen Klima und hat davon gesundheitliche Vorteile. Außerdem ist diese Art des Bauens die traditionellste Art seit Jahrtausenden. Durch den Baustoff Holz sieht das Blockbohlenhaus auch interessanter aus als ein konventionelles Steinhaus, die man überall sehen kann.
Man sollte jedoch beim Bau eines Blockbohlenhauses auf die korrekte Bauausführung achten. Fehler, die bei einem Blockbohlenhaus entstehen, können dazu führen, dass der Baustoff vernichtet wird. Ist das Holzhaus jedoch qualitativ hochwertig aufgebaut, so ist es ein angenehmes und gesundes Heim für die gesamte Familie.




Sie interessieren sich für blockbohlenbauweise? Sie können:
Ähnliche Produkte und Dienstleistungen rund um das haus
Besonderheiten vom Dachaufbau im Blockbohlenhaus Blockhaus Brettschichtholz Doppel Kleben Canadian Holzhausbau
© 2017 ArchiLine
114-49, Nekrasov Straße, Minsk, Belarus, 220049