x
≡ Menü
Über Uns Gallerie Aktuelles Kontakt

Immobilien - Bausatzhaus
Haustypen
Holzhaus


Immobilien - Bausatzhaus
Wenn Sie von einem Holzhaus träumen, trauen nicht es wegen der Kosten zu bauen? Sie müssen den passenden für Sie Haustyp aussuchen. Darum setzten wir fort über verschiedene Haustypen zu unterrichten.

Eine der Bauweisen, wo die Baukosten reduziert werden können, ist der Bausatz. Das heißt nicht, dass Sie das ganze Haus selber bauen werden. Sie übernehmen die Arbeiten, wo Sie Fachkenntnisse und handwerkliche Fähigkeiten haben.

Es gibt aber auch Arbeiten wie Rohbau, für die Sie keine Fachkenntnisse und Erfahrung haben. Der Rohbau verursacht einen großen Teil der Kosten ist aber nicht schwer zum Verstehen und ist den Legosteinen ähnlich.


Der Bauherr kann beim Innenausbau Eigenleistung erbringen, wenn er in diesem Bereich Erfahrung hat. Auf solche Weise werden die Baukosten sehr reduziert. Wenn man im Zweifel ist, braucht man Hilfe. Der Bauherr sollte lieber auf den Bausatzanbieter zurückgreifen.

Geld zu sparen ist nicht der einzige Grund für die Eigenleistung. Beim Innenausbau bekommt man mehrere Möglichkeiten und Freiraum um seine Träume, Kreativität und Wünsche zu verwirklichen.

Ein Bausatzhaus nennt man auch als Selbstbauhaus, denn der Bauherr baut sein Eigenheim aus den vorgefertigten Bauteilen völlig oder teilweise selbst und trägt dafür Verantwortung.

Es gibt keine gesetzlichen Vorschriften, welche Arbeiten der Bauherr übernehmen soll. Gewöhnlich kümmert er sich um Vorarbeiten, aber alles wird im Vertrag zwischen dem Hersteller und dem künftigen Besitzer vereinbart. Der Bauherr kann auch alle Arbeiten in Eigenleistung erbringen. Die Seminare und Hotlines von den Herstellern können immer behilflich sein.
null


Vorteile

Das Bausatzhaus ist wegen seiner Kosteneffizienz attraktiv. Je mehr Arbeiten der Bauherr in Eigenleistung erbringt, desto geringer werden die Baukosten bzw. Arbeitskosten.

Es gibt mehrere Bausatzhausangebote. Sie unterscheiden sich durch Baumaterialien, Form, Bauweise und Grundriss.

Die Wünsche der Bauherren nach der individuellen Gestaltung können bei einem Bausatzhaus befriedigt werden.

Nachteile

Bei einem Bausatzhaus geht es nicht nur um handwerkliches Geschick, sondern auch um viel Zeit, die der Bauherr investieren kann.

Man muss Talent zum Organisieren haben, um verschieden Dienstleister und Handwerker aufeinander abzustimmen. Man muss gut koordinieren, dass alle Bausatz-Teile rechtzeitig auf den Bauplatz geliefert werden. Diese Fähigkeiten sind notwendige Bedingungen, damit alles reibungslos abläuft.

Es ist nicht nur ein guter Beratungsservice von großer Bedeutung, sondern auch Gewährleistung. Der Bauherr muss bestimmen, welche Arbeits- und Montageschritte er gewährleistet bekommen möchte, denn für Eigenleistung gibt es keine.

Eigenleistungsmöglichkeiten

Ein Bausatzhaus bietet dem Bauherrn mehrere Möglichkeiten am Bau teilzunehmen. Es herrscht Meinung, dass man ohne Erfahrung in dieser Branche und ohne handwerkliche Fähigkeiten kein Haus modern selber bauen könnte. Es ist nicht der Fall. Es steht dem künftigen Besitzer 24-Stunden-Betreuung von dem Bausatzhausanbieter zur Seite, wo er kompetente Beratungen und Überwachung des Bauplatzes durch qualifizierte Fachkräfte bekommen kann. Ein Bausatzhaus bedeutet, dass der Hausanbieter und der künftige Besitzer Hand in Hand das Haus errichten. Der Bauherr bestimmt selber, welche Tätigkeiten er übernimmt. Die übrigen führt die Baufirma aus. Nimmt der Bauherr den Innenausbau vor, wird er auch hier nicht alleingelassen. Der Bausatzanbieter wird für diese Arbeiten Baumaterialien liefern und sie betreuen.

Manche Bausatzanbieter unterstützen den Bauherrn auch praktisch. Beispielsweise mauern die Fachleute die erste Steinreihe, um später Fehler nicht zu korrigieren. Es wird auch Hilfe beim Aufbau des Dachstuhls, Sanitär- und Elektroinstallation gewährt. Alles wird vertraglich zwischen dem Bauherr und dem Hausanbieter geregelt.

Preise

Aufwand von Zeit und Geld stehen im engen Zusammenhang mit dem ausgewählten Haustyp. Immer mehr treffen heute künftige Besitzer Entscheidung ein Bausatz zu bauen. Denn die Preise bei solcher Bauweise mit der Eigenleistung zusammenhängen, unabhängig davon, ob man sich für ein Einfamilienhaus, eine Villa oder ein Passivhaus entscheidet. Damit die Entscheidung leichtfällt, muss der Bauherr Häuser, die seinen Anforderungen entsprechen und dann die Hausangebote aus denselben Baumaterialien und derselben Stufen vergleichen.

Der Holzhausbausatz

Hält man den Bau des Hauses für eine große Herausforderung, möchten wir seine Aufmerksamkeit auf eine Alternative lenken – auf ein Holzhaus-Bausatz. Der Hausbau ist bei dieser Bauweise leichter, weil sie alle Hausbestandteile hat wie Blockbohlen (die zur Montage bereit sind), Dämmstoffe, Ziegel, Fenster und Türen. Außerdem steht in jeder Baustufe die Bauanleitung zur Seite.
Bausatzhaus


In Eigenregie bauen

Ein Holzhaus-Bausatz ist in allen Baustufen wie Einrichtung des Bauplatzes, Montage des Blockhauses und Innenausbau relativ einfach und kann in Eigenleistung errichtet werden. Diese Bauweise bietet viele Vorteile: Die Holzkonstruktionen basieren gewöhnlich auf Stecksystemen, was eine perfekte Stabilität garantiert. Diese Tatsache ist für die Laien, die in Eigenregie bauen, besonders wichtig. In solchen Fällen bevorzugt man die Chef-Montage oder Richtmeistermontage anders genannt. Der Richtmeister leitet die von den Laien durchgeführten Montagearbeiten an. Man muss aber in Betracht ziehen, dass für den Bauablauf, die Haftung und den Innenausbau der Bauherr die Verantwortung trägt. Man muss aber auf die Beratung und Unterstützung von Fachkräften auch nach der Montage des Holzhauses nicht verzichten.

Es lohnt sich die Angebote im Voraus zu vergleichen. Viele Holzhausbausatzhersteller bieten nur die Bausätze an und stellen Ihre Berater für den Hausaufbau zur Seite. Die anderen bieten auch eine Montage an, das heißt, dass sie Lieferung und die Rohbaumontage (es könnte die Dacheindeckung und -dämmung, den Einbau der Fenster und Türen beinhalten) gewährleisten. Die Angebote an den Leistungen sind ganz verschieden. Man muss alles im Vorfeld erfragen. Es gibt auch Möglichkeiten einen schlüsselfertigen Holzhaus-Bausatz.

Kosten

Es gibt keinen Pauschalpreis für ein Holzhaus. Die Häuser können klein und groß nach der Fläche sein, einstöckig und mehrstöckig, die Wandstärke ist auch verschieden und hängt von den Holzhausenergieeffizienzanforderungen an. Abhängig von diesen Bedingungen kann auch der Preis, Eigenschaften des Hauses und Serviceleistungen der Hersteller variieren: 50 000 Euro oder mehr als 150 000 Euro. Lassen Sie sich inspirieren, verschaffen sich in Ruhe einen Überblick über Bausatzhausangebote und bestimmen Sie im Voraus alle diese Kriterien um korrekt Preise verschiedener Haushersteller zu vergleichen.

Sind Sie handwerklich begabt und verfügen über viel Freizeit, dann machen Sie sich Gedanken über ein Bausatzhaus. Der Bau eines solchen Hauses ist mithilfe der Bauanleitung und der Unterstützung vom Bausatzhersteller. Für jede Baustufe wird dem Bauherrn von dem Hausanbieter ein Bausatz geliefert (zum Beispiel für das Dach, für die Terrasse).

Seit langem träumen Sie von eigenem Haus? Haben gedacht, dass Sie sich es nicht leisten können? Dann ist ein Bausatz nämlich für Sie. Bei dieser Bauweise bekommen Sie Möglichkeit, durch Eigenleistung Geld zu sparen. Um Baukosten zu reduzieren, braucht der Bauherr nicht das ganze Haus selber zu bauen. Er übernimmt die Arbeiten, wo er Fachwissen und handwerkliches Geschick hat. Zudem wird der Bauherr nicht alleingelassen, sondern wird er von dem Hersteller des Bauhauses in jeder Baustufe beraten. Die beauftragten Fachkräfte stehen ihm die ganze Zeit zur Seite.

Wie es schon erwähnt wurde, braucht man für ein Bausatzhaus viel Zeit und keine zwei linken Hände. Obwohl die Schulungen der Hausanbieter mit Rat und Tat dem Bauherrn zur Seite stehen, ist es von großer Bedeutung aber, eigene Kompetenz, Durchhaltevermögen und Erfahrung nicht zu überschätzen. Mindestens 2 000 Arbeitsstunden für den Bau sin erforderlich oder noch mehr. Wenn man Zeit nur nach am Feierabend und an Wochenenden hat, ist es leicht zu zählen, wie lange das Haus gebaut sein wird. Sind Sie bereit sechs bis zwölf Monate keine Freizeit zu haben, keine schönen Abende im Familien- und Freundeskreis zu verbringen? Machen Sie sich Gedanken darüber, was Sie zum Opfer bringen können. Kann sein, dass Sie hilfsbereite und handwerklich geschickte Freunde haben, dann ist die Situation viel besser.

Mehr sehen:§

Sehen Sie sich eine Videobewertung dieses Holzhauses " White House":§

Sehen Sie eine 3D-Tour dieses Holzhauses " White House ":§

Haus aus profiliertem Furnierschichtholz "White House":§

Mehr sehen:§

Sehen Sie sich eine Videobewertung dieses Holzhauses "Mirage":§

Sehen Sie eine 3D-Tour dieses Holzhauses "Mirage":§

Haus aus profiliertem Brettschichtholz "Mirage" 99m2:§

Mehr sehen:§

Die 3D-Tour der Holzhäuser "Mirage" und "White House" in Gläsern der virtuellen Realität im Büro von ArchiLine Wooden zu sehen. Klick hier!§



Sie interessieren sich für immobilien - Bausatzhaus ? Sie können:

Ähnliche Produkte und Dienstleistungen Rund um das Haus

    Wir setzen fort, verschiedene Haustypen vorzustellen. Auf dieser Seite möchten wir über den Baustandart erzählen, den es seit langem gibt – über das Energiesparhaus. Energiesparhaus ist ein Baustandart, weil beim Hausbau ...
    weiter
      Lassen Sie sich von mehreren Hausangeboten in unterschiedlichen Stilrichtungen inspirieren. Wir sind sicher, dass Sie unbedingt ein perfektes Zuhause finden. Das Haus kann nach Ihren Wünschen und Träumen geplant und ausgestattet werden. ...
      weiter
        Zu den barrierefreien Häusern zählt man auch alters- und behindertengerechte Häuser. Durch diese Begriffe werden gleiche Anforderungen an den Hausbau charakterisiert, die immer mehr aktuell werden. Heute wird die Bezeichnung das ...
        weiter
        © 2018
        ArchiLine
        114-49, Nekrasov Straße, Minsk, Belarus, 220049