x
≡ Menü
Über Uns Aktuelles Galerie Kontakt Vertriebsnetz weltweit

Holzmaterial – künstliche Trocknung



Holzmaterial – künstliche Trocknung

Bei der Vorbereitung des Holzmaterials benutzen wir die Technologie der Infrarottrocknung in Vakuum. Die Vakuum-Infrarot-Kammer der neuen Generation für das Holztrocknung ist die umweltfreundliche elektrisch funktionierende Trockenkammer ohne Emissionen. Diese Technologie ist unikal.
Schaffung der optimalen Bedingungen der Trocknungsprozesse in der Kammer beschleunigt der Wasserverdampfungsprozess aus dem Holz vom inneren Teil zu der äußeren Fläche. Von dorther wird das Wasser bis zur Erreichung der nötigen Holzfeuchte entfernt. Der Feuchtegradient, der als nötiges Material zwischen der Umwelt und dem Material gilt, wird vom Kondensator gewährt, das die Feuchtigkeit in der Trocknungskammer drinnen regelt. Das kondensierte Wasser wird nach dem Trocknungsprozess aus der Trocknungsanlage entfernt, vor dem Schließen der Ladelücke der Trocknungskammer. Die Vakuum-Infrarot-Kammer ist meistens für die Trocknung des großflächigen Sägeholzes benutzbar, und auch für die feste Holzarten und Exote. Das getrocknete Sägematerial hat beste Qualität, als in den Lufttrocknungsanlagen.
Künstliche Trocknung


Die Vakuum-Infrarot-Kammer hat folgende Vorteile:Länge der Trocknung – wegen der Trocknung ohne Luft in Vakuum und bei den niedrigen Temperaturen, was einen guten Kennwert der Feuchtigkeitsreduzierung des Holzes pro Stunde der Trocknung gibt. Qualität der Trocknung – keine Rißen und keine Deformierungen; keine Farbänderung; niedrige innere Spannungen im trockenen Material; unveränderte Struktur des trockenen Materials.Möglichkeiten der Trocknung - dicke Materialien und mit der maximalen Feuchtigkeit, sowohl in der Form des Halbholzes, als auch aus dem Rundholz, und bei der Extraherstellung der Trocknungskammer - aus abgerindetem Holz.


© 2017 ArchiLine
114-49, Nekrasov Straße, Minsk, Belarus, 220049